Nicht schreien! Wenn dir Wut auf den Magen schlägt!

20. Jun 2024,

Bist Du viel Wut in deinem Alltag ausgesetzt? Ist viel Wut in Dir, die Dich zunehmend belastet? Vor kurzem begegnete mir folgende Aussage und daran angeschlossene Frage: „Wut ist Geburtsenergie. Welche Geburt willst du leben?“

Die Wut als Entwicklungshelfer anzuerkennen ist leichter gesagt als getan. Denn die Wut wollen wir eher nicht in unserem Leben haben. Oftmals hat man bereists als Kind die unschöne Erfahrung gemacht, wie es z.B. ist mit einen cholerischen Vater zu leben und die Hilflosigkeit und Angst, die aus dieser Situation erwuchs. Häufig begegnet einem diese Situation der verbalen Gewalt dann später auch in der Partnerschaft oder am Arbeitsplatz und man findet sich in der Rolle des kleinen Kindes wieder, das den Kopf einzog oder sich nicht traute die eigene Wut zum Ausdruck zu bringen.
Kannst du die Wut in Deinem Alltag als Entwicklungshelfer sehen? Manchmal ist es echt schwer sich – obwohl man mittlerweile erwachsen ist- nicht mehr bedroht und als hilfloses Kind zu fühlen. Erst einmal ist es also wichtig zu erkennen, dass man mittlerweile ganz andere Werkzeuge und Möglichkeiten hat der Wut zu begegnen im Vergleich zur Kindheit.
Wenn wir die Wut nämlich bewusst als willkommenes Geschenk für unsere Potentialentfaltung erkennen, verliert sie sofort ihre Bedrohung. In diesem Moment wissen wir, dass sie uns entgegengebracht wird oder in uns hochkommt, damit wir etwas Entscheidendes in unserem Leben erkennen! Die Wut im Außen und in uns zeigt uns auf, dass etwas aus der Tiefe unseres Seins an die Oberfläche kommen möchte. Wenn Du mittlerweile vielleicht schon die Erfahrung machen konntest, dass sich aus der Wut Mut entwickelte und Du beherzt für Dich selbst einstehen konntest und infolgedessen sich etwas zum Positiven veränderte – Gratulation! Oder vermeidest Du es lieber immer noch wütend zu sein oder Wut zu erfahren?
Ist die Wut trotzdem immer wieder ein Thema in Deinem Alltag?
Dann wäre es wohlmöglich an der Zeit diesen Kreislauf zu durchbrechen und mutig Dein Entwicklungspotential aus der Wut zu beleuchten. Falls Dir dieses Thema zudem immer wieder schwer im Magen liegt, den Magen eng werden lässt oder Übelkeit auslöst, ist dies auch ein Weg Deinen Magen langfristig zu stärken! Die Wut hat ihre eigene Energie und wir wissen, dass sie durchaus eine treibende Kraft ist, die uns über uns hinauswachsen lässt. Wird diese Wut zugelassen, weise gelenkt, das Feuer der Wut weise gesteuert, kann sie uns in jeder Hinsicht ein guter Begleiter sein.
Welchen Weg möchtest Du gerne einschlagen? Möchtest Du die Wut weiter innerlich ablehnen oder Dich durch sie als Opfer fühlen? Oder möchtest Du erfahren wie es sich anfühlt-speziell auch für Deine Situation-was die Wut in deinem Leben aufrütteln und erwecken möchte? Was will Dir die Wut auf wesentlicher Ebene zeigen und für Dich erfahrbar machen? Es gibt einen Anteil in dir, der nicht gelebt wird aber unbedingt Ausdruck finden möchte. Dies ist dein Weg zum inneren Frieden und auch Frieden im Außen.
Wut wird oftmals als ein Gefühl wahrgenommen, das bedrohlich ist und trennt. Wenn man das Gefühl „Wut“ mal ganz anders beleuchtet, zeigt es sich interessanterweise als ein Gefühl, dass Dich mit Dir und Deinem Inneren verbindet und somit auch wieder mit Deinem Umfeld. Hat die Wut ihre Aufgabe erfüllt darf sie gehen und etwas Neues, dass zu Dir gehört hat nun Platz in Dein Leben zu treten. Magil unterstützt Dich dabei und aus Wutenergie wird gelebte Mutenergie.

Alles Liebe,

Juliane
www.magil.de

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten