Kleine Abschiede

02. Dez 2022,

Was macht uns im Leben stark? Wenn dir etwas im Leben auf den Magen schlägt, dann häufig, weil es dich unerwartet trifft.

Eine unschöne Situation, ein Streit, ein Konflikt oder eine zu treffende Entscheidung stressen dich und schlagen dir wortwörtlich auf den Magen. Wie wäre es, wenn du es schaffen könntest, dich vom Außen viel unabhängiger zu machen? Gerade wenn das Außen oft bedrohlich erscheint, stresst und dich dadurch schwächt? Wie kannst du also deinen Magen im Alltag schützen und stärken?

Stärke entsteht durch Unabhängigkeit.
Unabhängigkeit entsteht durch tägliche kleine Abschiede.
Tägliche kleine Abschiede eröffnen dir alternative Realitäten.

Diese alternativen Realitäten machen dich stark!


Was heißt es also sich täglich von etwas, woran du hängst, zu verabschieden? Und wie geht das?
Es geht darum gedanklich „durchzuspüren“ was es bedeutet und wie es sich anfühlt ganz bewusst das, was scheinbar dir gehört komplett loszulassen, nicht mehr krampfhaft daran festzuhalten und zu verabschieden. Diesen ganzen Prozess mal zuzulassen und herauszufinden, was dieses gedankliche Experiment mit dir macht. Was passiert denn, wenn du z.B. den Konflikt nicht scheust und vielleicht dadurch deinen besten Freund verlierst? Was macht es mit dir, wenn du den Gedanken zulässt, dass dich dein Partner verlässt und deine bisherige Vorstellung von deinem Leben wie ein Kartenhaus zusammenfällt? Uff! Dieses Gedankenexperiment erfordert viel Mut und ist sicherlich nicht einfach. Aber es eröffnet dir wohlmöglich auf der Ebene dieser alternativen Realität einen neuen Blickwinkel auf die Situation. Ein „Aha“-Effekt – so sieht es also aus und kann es sich anfühlen wenn ich wieder allein bin oder eine alte Freundschaft endet.

Wenn für dich gedanklich alles möglich und theoretisch lebbar ist, dann verliert es das Bedrohliche und kann dich nicht mehr so völlig unvorbereitet treffen. Du hast es bereits gedanklich zugelassen und vielleicht sogar erkannt, wieviel trotz allem Verbschieden bleibt. Probiere es aus!
Wenn du begreifen darfst, dass dir – egal wovon und/oder von wem du dich verabschiedest – nichts wirklich genommen wird und DU mit allem was du bist und was dich ausmachst voll und ganz hierbleibst-dann bist du nicht am Ende. Frage dich was bleibt und was du Neues einladen willst – das macht dich stark!

Magil unterstützt dich zudem dabei zu erkennen, warum dir unvorbereitet etwas auf den Magen schlägt. Kontaktiere mich und ich zeige dir deine ganz persönliche Lösung auf – erkennst du was dir auf den Magen schlägt, hört das Schlagen auf.
Alles Liebe, Juliane

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten