Lockdown im Außen - Stille im Inneren

02. Dez 2022,

Seit Kurzem gibt es erneut einen Lockdown in Österreich und in Sachsen und die Gemüter kochen hoch. Die Unruhe und der Unmut im Außen nimmt erneut zu und viele Menschen werden wiederholt damit konfrontiert ins Vertrauen zu gehen und sich geduldig auf den ganzen Prozess einzulassen.

Das Leben ist Veränderung. Wir haben eine ständigen, fast täglichen Veränderungsprozeß der Pandemie erlebt und auch unser Inneres erlebte ein ständiges Auf und Ab. Was für eine herausfordernde und stressige Zeit. Viele Menschen durften nach der Impfung durchatmen und irgendwie dachte man ja doch, dass jetzt alles langsam überstanden ist und wir wieder zurück „in unser altes Leben“ dürfen. Hast Du Dich auch dieser Illusion hingegeben? Wir wurden eines Besseren belehrt. Worauf ist denn nun Verlass? Eckhart Tolle schreibt in seinem Buch „Stille spricht“ folgende Sätze, die mich berührten und die letzten Tage nicht mehr losließen:
„Wenn Du die Berührung mit der inneren Stille verlierst, verlierst Du den Kontakt mit Dir selbst. Wenn Du den Kontakt mit Dir selbst verlierst, verlierst Du dich in der Welt.“
Zu Anfang der Pandemie waren wir alle gezwungen einige Gänge kürzer zu treten, weniger Ablenkung im Außen zu suchen und nach innen zu blicken. Was für eine wundervolle Chance sich selber wieder näher zu kommen, solange die Angst und Unsicherheit in diesem Moment nicht die Oberhand übernahmen!
Und viele Menschen durften in dieser Zeit erkennen, was sie wirklich ausmacht und was wertvoll und wesentlich in ihrem Leben ist. Denn „das Gefühl dessen wer Du bist ist untrennbar mit Stille verbunden (Eckardt Tolle)“.
Der Weg zur inneren Stille wurde eingeleitet, da es merklich ruhiger um uns wurde. Wir wurden vermehrt mit unserem inneren Lärm – unseren Gedanken- konfrontiert. Waren wir so mutig und haben uns auf unseren inneren Lärm eingelassen, um ihn zu verstehen und uns im Wesentlichen besser kennenzulernen, durften wir die innere Stille jenseits der Gedanken erfahren. Menschen die regelmäßig meditieren, ziehen sich daraus u.a. ihre innere Stabilität, wenn es im Außen und im Inneren tobt. Die Stille in Deinem Inneren kann Dich wieder kraftvoll mit Dir selbst verbinden und Dir in Deinem Leben Halt geben. Ganz allein aus Dir selbst heraus. Und das macht Dich zunehmend unabhängig vom Außen!
Wenn Dir die aktuellen Ereignisse erneut angst- und streßbedingt auf den Magen schlagen und es schwierig ist für Dich Kontakt zu Dir selbst herzustellen, ist der Weg zu heilsamer Erkenntnis blockiert.
Mit meiner Gabe erfährst Du die Kraft der Stille. Durch unseren Kontakt kommst Du wieder in Kontakt mit Dir selbst, denn ich teile Dir die Botschaft Deines Magens und Deiner Seele mit. Ich begleite Dich auf Deinem Weg zu einem starken Magen. So kannst Du dem Chaos im Außen wieder kraftvoller trotzen.
Herzlichst,
Juliane

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten